Welche Coachingausbildung ist die richtige?

with No Comments

Ich möchte Coach werden oder mich als Coach weiterbilden – wie finde ich das Richtige?

Die richtige Aus- oder Weiterbildung zu finden kann herausfordernd sein. Sie sollten darauf achten, dass Sie zu einem Ansatz auch eine grundständige Philosophie und theoretischen Hinterbau erlernen, der Sie als Coach befähigt genau zu wissen, warum Sie was tun.

Ein Beispiel für eine solche Ausbildung ist die Artsbased Coachingausbildung, die ich in diesem Jahr gemeinsam mit der Alanus Universität/Werkhaus ab September anbiete. Sie bietet sowohl eine Methodik als auch eine grundlegende Philosophie und Theorie zur Praxis, die auf der Schule von Expressive Arts basiert (www.loesungskunst-coaching-therapie.info). Ein Artsbased Coach arbeitet sowohl mit Gesprächen als auch mit kreativem Tun mit einem kunst- und ressourcenorientierten Blick. Der Coach lernt, Menschen privat und beruflich in Veränderungsprozessen zu begleiten und auch überraschende Situationen, die in die Tiefe gehen, zu unterstützen. In kreativen Prozessen werden Themen deutlich und sichtbar, die vorher nur schwer in Worte zu fassen waren. Da der kreative Prozess chaotisch und nicht linear verläuft, entdecken Coach und Klient überraschende Lösungen, Ressourcen und Perspektiven, die in der Form vorher nicht antizipiert werden konnten. Als Coach lernen Sie die Anwendung der Methodik, und wie kreative Prozesse und die Theorie von Veränderung zusammenhängen und welches Weltbild dahintersteht.

 

Was beinhaltet die Ausbildung?

In dieser systemischen Ausbildung werden Sie geschult, Kunst als zentrale Methodik im Coaching anzuwenden. Sie erlernen, wie Sie kreative Prozesse entwickeln und mit Ihrem Klienten nutzen, um zu neuen Lösungen im Coaching zu finden.

Das Besondere an dieser Methodik liegt darin, dass Sie alle Kunstformen zur Verfügung haben. Sie erlernen, wie Sie szenisches Theaterspiel, musische Improvisationen, ein Spiel mit Worten und kreative Bewegungsabläufe nacheinander anleiten, um immer klarer zum Kern des Problems vorzustossen und auf dem Weg neue Erkenntnisse zu erarbeiten. Ziel dieser Ausbildung ist zu lernen, den Klienten über kreatives Tun zu neuen Perspektiven zu führen.

 

Warum Kunst und kreative Prozesse und was lerne ich?

Mit Kunst und künstlerischen Prozessen zu coachen hat den Vorteil, dass Zusammenhänge und Problematiken beim Klienten sichtbar werden, die vorher schwer in Worte zu fassen waren. In der Improvisation und dem Spiel werden sie greifbar und damit bearbeitbar gemacht. In insgesamt 4 Modulen lernen Sie, wie Sie in einen solchen kreativen Prozess einsteigen und den Klienten dafür begeistern, die Tür in die Improvisation zu öffnen, so dass der Klient erfolgreich ohne künstlerische Vorkenntnisse gestalten kann. Sie erlernen das ressourcen- und lösungsorientierte Fragen und nutzen es, um den kreativen Prozess voranzutreiben und zu einem konstruktiven Abschluss zu bringen. Sie werden darin geschult, wie das künstlerische Produkt, das aus den kreativen Prozessen entsteht, als Quelle für neue Lösungen herangezogen werden kann und wie sie es in die Auswertung am Ende einer Coachingsession miteinbeziehen. Sie entwicklen ein Verständnis für die Architektur einer Coachingsession mit kreativen Prozessen.

Konkret bearbeiten Sie Fragen wie: “Wie sieht ein Einstieg in einen kreativen Prozess aus? Mit welcher Kunstform beginne ich und warum? Was mache ich, wenn mein Klient ins Stocken gerät und sein Spielraum in der Kreativität sehr klein ist? Wie erarbeite ich zusammen mit dem Klienten, was der Kunstprozess bedeutet und was daraus gelernt werden kann? Wie schliesse ich eine Coachingsession ab? Was ist meine Rolle als Coach? Welche Rolle spielt das Kunstmachen?

 

Methodik der Ausbildung selbst

Zunächst erfahren Sie die kreativen Prozesse selbst, um aus der Erfahrung heraus zu lernen. Diese Erfahrungen werden mit theoretischem Input und Literatur angereichert, so dass Sie die Vorgänge einordnen und verstehen können. Die eigene Nutzung des Ansatzes wird sowohl in der Ausbildung als auch über Projekte während der Ausbildung begleitet. Die grundlegende Philosophie von Kunst und Spiel wird vermittelt, um Ihnen ein Verständnis zu verschaffen, warum kreative Prozesse so hilfreich in der Veränderung sind. Dieser Hinterbau gibt Ihnen ein Verständnis für die Nutzung von kreativen Prozessen und befähigt Sie, Ihre eigenen kreativen Coachingprozesse zu entwickeln.

 

Anmeldung und Fragen

Bitte zunächst gerne über Kathrin Keune, M.A. , Leiterin der Ausbildung

kathrin@artsbased.com

0176 307 304 45

 

Weitere Informationen zu Terminen und Kosten erhalten Sie unter

https://werkhaus.alanus.edu/wh-weiterbildung/kursprogramm/kurse-detailansicht/kompetenzen-gewinnen-durch-kunst-coachingausbildung.html

 

Ort der Ausbildung ist Bonn/Alfter

 

 

 

 

 

 

 

 

EmailXINGLinkedInShare

Leave a Reply